Der D-HOB 2500 – Drehhobeln – die innovative Weichenbearbeitungstechnologie bewährt im Einsatz

Erstmals im Dezember 2012 im Einsatz hat die Drehhobeltechnologie heute ihren festen Platz in der Beseitigung von Rollkontaktermüdungsfehlern und der Bearbeitung von Neuschienen in Weichen gefunden. Mittlerweile sind zwei D-HOB 2500 Maschinen DB Netz weit, in Gleisen die mit bis zu 300 km/h befahren werden, im Einsatz.

Maschinenbeschreibung

Der Drehhobel D-HOB 2500 ist eine mit zwei zweiachsigen Drehgestellen und Kurzkupplungen ausgestattete Maschine in Regelfahrzeugbauweise. Fahrzeugbegrenzung, Radsatzlasten und Antriebsleistung wurden so ausgelegt, dass sowohl im Streckennetz der DB als auch in unterschiedlichen Metro-Netzen gearbeitet werden kann. Der Drehhobel wird durch ein Steuerungsmodul und ein Spänemodul ergänzt.

Schweerbau GmbH - Technische Zeichnung D-Hob
Neue Technologie bei der Schienenbearbeitung – das Drehhobeln

Arbeitsweise

Beim Drehhobeln wurden Fräsen und Hobeln zusammengeführt. Die einzelnen, gruppenweise positionierbaren Werkzeuge vollziehen eine Drehbewegung, die kurzfristig von einer parallel zur Schienenfahrfläche verlaufenden gleichförmigen Bewegung überlagert wird. Das zu realisierende Schienenkopfquerprofil kann während des Drehhobelprozesses, voneinander unabhängig für beide Schienen, kontinuierlich verändert werden. Damit wurden die Voraussetzungen geschaffen, erstmalig auch Weichen spanabhebend mobil bearbeiten zu können. Die Späne werden unmittelbar am Drehhobelwerkzeug abgesaugt und über Saugleitungen in den Spänecontainer befördert.

Einsatzbereich und Leistung

Das Drehhobeln hat gegenüber dem rotierenden Schleifen von Schienen in Weichen ganz entscheidende Vorteile. Materialabträge von bis zu 1,5 mm pro Drehhobelfahrt, gemessen in Schienenmitte, gewährleisten, Rollkontaktermüdungsfehler gesichert zu beheben. Dort, wo mit Schleifmaschinen 10, 20 und mehr Schleiffahrten erforderlich sind, kommt der Drehhobel meistens mit einer Drehhobelfahrt aus. Die Maschine arbeitet profilfrei sowie funken- und staubfrei. Das Abdecken der Klinkenverschlüsse und Rollen sowie deren Reinigung nach Abschluss der Arbeiten entfallen. Beide Gesichtspunkte bedeuten Zeitersparnis und machen das Drehhobeln zu einer äußerst effektiven Weichenbearbeitungstechnologie.

Schweerbau GmbH - D-HOB 2500
D-HOB 2500